Zusatzleistungen

Die gesetzlichen Krankenkassen sind laut §12 SGB V sozialrechtlich lediglich verpflichtet, die medizinische Versorgung ihrer Versicherten mit wirtschaftlichen, angemessenen, notwendigen und zweckmäßigen (WANZ) medizinische Leistungen und Verfahren zu gewährleisten.

Innovative Behandlungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel moderne Arzneimitteltherapien und der Einsatz neuer Therapieverfahren wie Laser-gestützte Operationen, alternative Therapiemöglichkeiten wie die Anwendung homöopathischer, pflanzlicher oder naturheilkundlicher Verfahren, aber teils auch seit Jahrzehnten bewährte schulmedizinische Therapien, wie die Infusionstherapie bei Hörsturz und Tinnitus, erfüllen diese Kriterien zum Teil nicht oder nicht mehr.

Selbstverständlich bieten wir bei gegebener medizinischer Indikation all unseren Patienten diese medizinisch empfehlenswerten Leistungen als private Zusatzleistungen an. Diese Leistungen sind nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherungen enthalten und werden dem Patienten nach der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) in Rechnung gestellt.

Ausführliche Informationen über die in unserer Praxis angebotenen individuellen Gesundheitsleistungen finden Sie im Untermenü „Private Zusatzleistungen”.